Fachbereich

Fachbereich – Spezialgebiete

Fachbereich – Übersicht

ARTHROSKOPIE / GELENKSERSATZ

Bei einer Arthroskopie sieht der Chirurg in das Gelenk, um eine Diagnose zu stellen und in weiterer Folge den Schaden zu beheben. Ein Gelenksersatz ist dann in Erwägung zu ziehen, wenn aufgrund einer fortgeschrittenen Gelenksdegeneration keine anderen Behandlungsformen mehr helfen.

GELENKS- UND FUSS-CHIRUGIE

In diesen Bereich fallen angeborene wie erworbene Gelenks- und Fußerkrankungen.

KONSERVATIVE WIRBELSÄULENORTHOPÄDIE

Umfasst die nicht operative Therapie von Erkrankungen, Verletzungen und Fehlstellungen der Wirbelsäule.

SPORTORTHOPÄDIE

Die Sportorthopädie befasst sich mit der Behandlung von chronischen wie akuten Sportschäden.

MANUELLE MED./ OSTEOPATHIE

Dabei handelt es sich um eine ganzheitliche manuelle Behandlungsform. Durch eine spezielle Grifftechnik wird die Bewegungsharmonie des Körpers wiederhergestellt. Die Osteopathie findet ihre Anwendung bei den meisten Arten von Rückenschmerzen, Hals- und Wirbelsäulenproblemen, Sportverletzungen, Kopfschmerzen und auch bei Migräne.

PHYSIKALISCHE THERAPIE

Dazu zählen:
– Massagen
– Strombehandlungen
– Ultraschall
– Iontophorese
– Wärmetherapien

ESWT (Extrakorporale Schwellentherapie)

Bei dieser Behandlungsmethode werden energiereiche Wellen, sogenannte Stoßwellen, in den erkrankten Körperbereich geleitet. Die extrakorporale Schwellentherapie wird durchgeführt bei:

– Tennis- oder Golferellbogen
– Schulterschmerzen, z. B. Kalkschulter
– Fersenschmerzen/Fersensporn
– Sehnenreizung
– Triggerpunktbehandlung

KINDERORTHOPÄDIE

Zur Kinderorthopädie gehören angeborene wie erworbene Schädigungen des Bewegungsapparats (v.a. Wirbelsäule). Dabei spielt die Früherkennung eine wichtige Rolle. Mittels Ultraschalluntersuchungen der Hüftgelenke bei Neugeborenen (in Österreich Pflichtuntersuchung) können Probleme festgestellt und in weiterer Folge auch behandelt werden. Weiters werden auch orthopädische Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen der Wirbelsäule durchgeführt.